David Berger blamiert sich als Repräsentant der „Freien Medien“ – Mal wieder

Aktualisiert am 15. Mai – 9:08 Uhr

Am 11. Mai, am Tag der „1. Konferenz der Freien Medien im Deutschen Bundestag“, zu dem die AfD-Franktion eingeladen hatte, feierte sich der Vorsitzende der Vereinigung Freier Medien und Initiator dieses Events, David Berger, frenetisch: „Also, dass heute die freien Medien von der AfD hier in den Bundestag eingeladen worden sind, ist für uns freie Medien ein ganz wichtiger Etappensieg auf unseren Weg endlich mit zu den anerkannten, wichtigen Medien in Deutschland zu zählen.“ Seither sollte für AfD-willfährige Blogger gelten, die „Mainstream-Medien“ mit ihren angeblichen Faken News „unter Beobachtung zu nehmen“ und bevorzugte Hofberichterstatter der AfD zu werden. Doch nur vier Tage später demonstriert Berger erneut, das er dieser Rolle nicht gewachsen ist. (Quellen: philosophia-perennis.com, deutschlandsfreiemedien.de)

„David Berger blamiert sich als Repräsentant der „Freien Medien“ – Mal wieder“ weiterlesen